REGISTER TO REMOVE ADS
Sephiroth0812
Reaction score
5

Profile posts Latest activity Postings Awards About

  • UFF. Mal wieder etwas Zeit ins Land gezogen. Irgendwie war mir nicht ganz klar, wie ich am Handy zum Login komme (im neuen Design). Wenigstens am Rechner war's einfacher, lel.

    Ich finde an Union Cross immer so interessant, dass ich es fünf Monate lang vollständig ignorieren kann, und trotzdem nichts verpasst habe, SOLLTE ich mal reinschauen. :D Also, bis auf cash grabs...aber eben nichts Relevantes.
    Je mehr Zeit seit dem Release verstrichen ist, desto mehr ärgere ich mich ohnehin über KH3s Writing im Allgemeinen. Das ist wirklich typisch Marke "nichts Halbes, nichts Ganzes".
    Irgendwie ein Sondertalent seitens Nomura, solche guten Sachen zu erschaffen, und sie dann langsam aber sicher immer weiter in den Abgrund zu ziehen. o0

    Ich weiß jetzt nicht, ob du inzwischen durchgespielt hast (hab mich noch nicht im Forum umgesehen), also heads-up, spoiler-shit: ich glaube, die absolut schlimmste Vanitas-Szene muss für mich die in LoD bleiben. Alles daran schreit "NACHTRÄGLICH EINGEFÜGT". Warum läuft er hier ohne die Kutte rum und trägt sie später wieder? Wieso macht er einen auf "eigene Motivation" und spielt dann kurz darauf auf dem KBG das brave Hündchen? Ich habe nichts verstanden.
    Insofern nicht noch irgendein super-"toller" Plottwist kommt, der Chirithy/UX beinhaltet, ist das Kapitel für mich auch glaube ich (hoffentlich) abgeschlossen. :'D Bitte, Nomura. Stop. Mach ihn nicht noch mehr kaputt.


    Dieses "aus dem Weg bekommen" war ja spätestens beim Yozora-Ending klar. Und irgendwie kann ich Nomura nicht verübeln, etwas Neues machen zu wollen, aber...den Fans dann so was vorzuwerfen, lässt mich doch nur stutzen, je mehr ich darüber nachdenke.

    Und das FFVII-Remake als Ganzes ist auch wieder so eine Sache. Das wird jetzt schon zerpflückt, obwohl es gar keine News dazu gibt. Auf der einen Seite weinen alle, man solle Stille wahren, bevor man etwas zu zeigen hat--auf der anderen wird schon wieder geheult, es sei ja "sicher gecancelt" und "verschoben worden", dabei gab es niiiemals ein auch nur angedeutetes Release-Datum.
    Square und die Fans können sich teilweise in Sachen Fragwürdigkeit wirklich nur gegenseitig auf die Schultern klopfen.
    Yeah, I remember seeing in an older trailer how you'd fight Heartless around Twilight Town yet was changed to only fighting them when you make your way to the mansion due to wanting to add NPCs I'm guessing. And Sora with his new outfit as well as change in HP designs. I can see there were changes (if not huge changes) here and there.
    With KH2, yeah I can understand the feeling of it being incomplete. But it takes me longer to beat KH2 than KH3 (well because the length of gameplay and having to return to worlds a second time for KH2). I never felt like KH2 was rushed, but I guess it's because I don't know as much? I never really focused on that while playing the game when I was younger though.
    Yeah Kairi, people not too happy about it. We'll end that there lol.
    Alternativ: Beides! Mehr Zeit, mehr Geld, weniger Arbeit. Das wär's.

    Malefiz ist so der UX-Plotpoint, den ich bisher wirklich vollständig ignoriert habe. Was wahrscheinlich naiv ist, da es ja doch relevant zu sein / werden scheint, aber mir wird das alles langsam ein bisschen zu hoch mit den Zeitreisen oder Paralleluniversen oder was genau das im Endeffekt eigentlich sein soll. Mal abgesehen davon, dass das Pacing im Storytelling von UX so unfassbar grausam ist, dass mir da keiner erzählen kann, es wirklich gebannt zu verfolgen.

    Ich glaube, Nomura denkt so ein bisschen, alles aufeinander zu quetschen würde die Spieler total faszinieren. Er liebt ja auch dieses übertrieben flashige, boom boom, man ist von einem Schock noch nicht erholt, da kommt bereits der Nächste. Schießt bei mir leider eher ins Gegenteil.
    Viel schlimmer finde ich ja, dass jetzt wohl noch weitere der Charaktere mit UX erklärt werden? Manchmal sollte Nomura einfach verstehen, dass die Spieler keine Canon-Begründung für alles brauchen :D Niemand brauchte 0.2 als Erklärung dafür, wie Micky sein Shirt verliert, und niemand braucht UX als Erklärung dafür, warum die Nummern 9-12 der alten Organisation XIII von Xemnas ausgewählt wurden. :D Es hätte wirklich gereicht, ihnen einfach in der Gegenwart/Zukunft eine Rolle zuzudichten, und zu erklären, dass sie einfach sehr starke Persönlichkeiten waren.
    Aber nein...

    Oh man, der Term "Rückschritt" trifft es viel zu genau. Hah...haha. Uff.

    Mag natürlich sein, dass vieles gekürzt werden musste, wobei ich mich dann frage, ob es notwendig war, Plots wie "die neuen sieben Herzen" anzuschneiden, statt an der Stelle irgendwelche anderen Arcs aufzubauen. Klar, man musste irgendwie die Disney-Welten involvieren, aber ich finde, in den ersten 80% des Spiels wurde schon arg viel Zeit auf Dinge verschwendet, die am Endeffekt redundant waren und überhaupt nicht zu Ende geführt wurden. So zum Beispiel auch Kairis und Leas Training, was schlussendlich...nichts gebracht hat lel.

    Stimmt, Type-0s Plot hab ich glaube ich bis heute nicht verstanden, und ich hab das Spiel mehrmals durchgespielt, pffff.
    Die Nostalgie-Brille tut mir irgendwie immer am meisten weh. Ich kann's ja verstehen, aber manchmal frage ich mich doch sehr, wie Leute sich das genau vorstellen. :D Beispiel: Wenn ich lese, dass Leute sagen, ein FF VII-Remake, in dem die Worldmap und das alte Fliegen mit der Highwind nicht mehr drin ist, sei ja automatisch "unworthy" und dann solle man es "gleich bleiben lassen". Ich möchte gern die rosarote Brille haben, die diese Leute tragen, und verstehen, wie genau die es sich vorstellen, eine Weltkarte mit so unfassbar vielen anpeilbaren Orten mal eben so ins Remake reinzuknallen, nebst den Gebieten selbst, der Story, den Figuren etc etc etc. Das klappt bei einem FF XV, das auf....zwei bereisbare Städte(?), wenn man ein Auge zudrückt und die Hafenstadt mitzählt drei, reduziert wurde, aber sicher nicht bei einem Final Fantasy VII, bei dem allein Midgar wahrscheinlich schon die gesamte Weltkarte von FF XV sprengen würde, wenn es um unterschiedliche Gebiete und Details geht.
    This could be just me, but maybe the game could have gone a bit longer. I'm not saying I would want to wait till like April 2020 for the release, but it could have saved the game from having that rushed feeling if there was an extension of main story throughout the game. But maybe it's because I played it on beginner and flew by the story? But that's what I think.
    Yeah Kairi, I thought after finishing training that she would not be so much of the "damsel of distress". Then she was taken by Xemnas and bam, Xehanort takes her and eliminates her so quickly and smoothly. She could have put up a fight, maybe even verbally angry scream at Xemnas. Something.
    Yep, those were such confusing times with secret endings. And it's still kinda is lol. XD
    To be honest as hard as I try I really don’t. I just work on what I can, and even then, I let other stories, with ideas I’ve had for years go to the way side.
    Back from school (don't know what was the point in opening school today).
    Yeah, the ending really has a lot to focus on, so much going on and many characters who finally have their "resolutions". Many resolutions (or all I guess) seem kinda nice though despite feeling rushed. Do you know about what they did with that Ux event contest-thingy to get your name in the game yet? What they did was so amazing, it made me flip out of my seat.
    Welp, I didn't know there was talk about this death before in reports. Whoops. But that was 7 year old me who didn't care about reading the reports and moved on in the game. Should go back and read them now that I can.
    Secret ending. Yep, honestly many questions pop up like: "What's going on?" "Why are they there?" Why does he have a red eye?" "What?!?!"
    Oh, das auch. Letzten Donnerstag hatte ich mir Resident Evil 2 geholt, weil GameStop ein Angebot hatte, bei dem man es für 10 statt 60€ bekommen hat. :'l Und ungefähr zehn bis fünfzehn gratis PS+ Spiele hab ich auch immer noch ungespielt rumgammeln, lel.

    Ich denke auch, dass in dem Moment das erste Mal so der Gedanke auf Ventus runterregnete, wie viel Zeit tatsächlich vergangen ist, seit er sein Herz verloren hatte. Klar, er sagt zu Aqua, vieles wie einen Traum erlebt zu haben, aber Sora in seinem eigenen Alter vor sich stehen zu sehen, war sicher so ein bisschen "Woah...wow was?"

    Und dann ärgert mich eben so sehr, dass man anhand von Ienzo ja ganz klar sieht, dass Nomura theoretisch dazu in der Lage ist, anständige Vergebung einzubauen! Das hat für mich das ganze "okay, bis im nächsten Leben!! Lol" bezüglich Larxene und Marluxia noch viel schlimmer gemacht.
    Isa hat mich auch sehr verwirrt, aber generell hat mich Roxas' und Xions....Wichtigkeit, sag ich mal, am Ende ohnehin ziiiiiiiiiiiiiiiiemlich enttäuscht zurückgelassen. Die ganzen "Reunions" am Ende hätten mit besserer Verteilung viel mehr Bedeutung haben können.

    Viel schlimmer noch finde ich, dass ich vielmehr das Gefühl hatte, dass Vanitas sich nicht mal mehr für Zerstörung oder gar das X-Blade interessiert. Was daran liegen könnte, dass die Momente, in denen er aufgetaucht ist, auch nicht großartig erklärt waren (meiner Meinung nach?), und er dadurch einen ziemlich...na ja, eindimensionalen Eindruck bezüglich seiner Rolle als Seeker hinterlassen hat. Würde ich ihn nicht so gern mögen, wären seine Momente wahrscheinlich an mir vorbeigegangen, pffft.
    Und das verwirrt mich so bei Nomura, der doch normalerweise immer noch 9583904 Wege im Ärmel hat, wie er einem bereits existierenden Charakter noch eine weitere Hintergrundgeschichte hinzudichten kann, die keiner gebraucht hätte. Einfach....lel.

    Ich glaube ehrlich gesagt, dass Ansem SoD das zu Sora sagt, aber ich bin schon wieder in der Verdrängungsphase, was das angeht...mit Fortschreiten der Story der letzten paar Spielstunden werden meine Erinnerungen zwanghaft blanker.......
    (Wünschte ich.)

    Tabata releaset Spiele, weitaus rigoroser als Nomura. Ist nur die Frage, ob man das wirklich gut findet. Ein Tabata hätte Kingdom Hearts 3 sicher schon 2016 rausgeklatscht, einfach weil, oder zumindest monatelang angekündigt, es zu tun. Bei Nomura habe ich viel mehr das Gefühl, dass er Herzblut in seine Projekte einbringt, was mir persönlich einfach wichtiger ist.
    Die FF7-Remake-Ankündigung verstehe ich bis heute nicht. Selbst ohne den Neuanfang durch Absprung von ?? (wie auch immer der Entwickler hieß) hätte klar sein müssen, dass das Jaaaaahre dauern würde, bis da IRGENDETWAS passiert.
    Das Problem ist wirklich, dass Leute sich nicht entscheiden können. Auf der einen Seite schreien sie "KÜNDIGT XY AN!!! JETZT", auf der anderen wollen sie's dann spätestens 18 Monate später in der Konsole haben. Aber mit Top-Grafik!!! Synchronisiert in fünfzehn Sprachen!!! Einem diversen Soundtrack der acht CDs füllt!!!!
    Ja...nein. xD
    Nice, I sadly don’t have a PS4, so I can’t really play. I have been watching Nick B’s let’s play, and once again he’s very entertaining, and enjoying what I’m seeing so far. To ignore the KH3 sizesd hole in my life, I’m doing what I do best...sorta. Writing. I’m working on a few new projects at the moment. A novel, a Kingdom Hearts reimagining, an AU where the Repliku didn’t die at Castle Oblivion And sought out his own life inTwilight Town, travelingthe worlds as a bounty hunter, finding missing people and catching criminals.
    Yeah, I also didn't have school for Wednesday and Thursday.
    I've gotten to the final location of the game, about ready to face Xehanort. It really has gotten emotional near the end of the game. Almost had me in tears (okay I did have SOME tears at one point).
    Anyway, been finding more treasures here and there. I tried to get as many as I could before making my way to the end. For some reason, this game....parts of it feels so different. Like at the Final World (is that what it's called?), all of what happened there and everything. It felt odd. And the thought of "death"... deep.
    Also, did you see the new secret ending? Idk what to think of it.
    Zumal ich, leider, gar nicht so motiviert bin, in naher Zukunft von neuem Durchzuspielen. Möchte schon alles sammeln, aber danach wird das Spiel wahrscheinlich leider erstmal ne Weile in der Ecke liegen.

    Stimmt, insbesondere Charakterinteraktionen waren ein bisschen...na ja, awkward? Einige fand ich ganz gut gemacht, zum Beispiel Ventus' Reaktion, als er Sora das erste Mal sieht, aber einige andere haben auch einfach Fragezeichen bei mir hinterlassen, weil sie zeitlich fehlplatziert wirkten.
    Genau, dieses ohne etwas dafür zu tun fand ich eben auch sehr fragwürdig. Nach allem, was in CoM passiert ist, hat mich wohl Marluxia am meisten aus der Bahn geworfen, was Soras Verhalten anging. Okay, er konnte sich nicht daran erinnern, was mit Naminé passiert ist, aber für den Spieler, der sich mit Sora identizfiziert, fand ich es narrativ schon...schwierig, so zu tun, als sei einfach so alles okay.
    Bei Luxord fand ich es moralisch nicht so problematisch, denn wie du sagst, ging es ihm ja wirklich primär um die Spielereien. Hier war es einfach nur etwas (sehr) abrupt, aber insgesamt hatte ich kein allzu großes Problem damit.
    (Den allgemeinen Plot um Vanitas fand ich übrigens gar nicht schlecht. Es war natürlich völlig überzogen, aber ich fand es eigentlich gut gemacht. Mich hat dann sein plötzliches "ok bye" aus der Bahn geworfen, eben weil es durch sein mehrfaches Auftauchen vorher so schien, als hätten sie irgendwas mit ihm vorgehabt; selbst wenn das nur gewesen wäre, dass er irgendeinen eigenen, großen Plan hat, der dann vereitelt wird. Wie sie's gemacht haben, hatte ich aber nur das sehr lähmende, ermüdende Gefühl eines BBS-Rehashes. Da wäre es fast besser gewesen, sie hätten ihn gar nicht zurückgebracht. Soras und Ventus' Reaktion fand ich in sofern überraschend, dass sie für mich nicht sehr abschließend klangen, und es vorerst so wirkte, als würde da noch irgendetwas passieren, oder als hätte ich als Spieler etwas verpasst. Dass die "wir können frei wählen"-Rede am Ende von Ventus kam, hat mich aber tatsächlich (nicht negativ) überrascht, einfach da ich nicht damit gerechnet hatte, dass irgendwer sich an dem Punkt die Mühe machen würde.)

    Ich glaube, das ist das Beste. Leider ist Ansems creepy Lächeln und sein dramatisches "Zeit, weiterzumachen" (oder so) in mein Hirn gebrannt. Unangenehm.

    Insbesondere für die, die auf Teufel komm raus ein "tolles" Spiel mit nem dicken Auto und ner fragwürdig-exekutierten "Männerfreundschaft" haben wollten, war Tabata wahrscheinlich so was wie der Retter, der das Spiel vom bösen, bösen Nomura geholt und "endlich" rausgebracht hat.
    Sieht man ja, wohin das geführt hat, nachdem jetzt ne volle Ladung geplanter Content gecancelt wurde.
    Aber ja, die meisten sehen ja auch nur eine Ankündigung (für die der Producer meist nicht mal was kann. Nomura selbst meinte damals, es sei zu früh gewesen, KH3 anzukündigen, und von FF7 wusste er scheinbar nicht mal, dass er es directen würde), und erwarten dann aber bitte in der Woche darauf das Spiel in ihrer Konsole, oder der Producer ist halt schlecht und "doof!111"
    Oh, mit Sicherheit! Ich hab im PSN gleich am Samstag schon Leute gesehen, denen genau eine Trophäe fehlte....sehr...viel Zeit. :D

    Das mit den Abilities denke ich auch, aber die zweite Wahl scheint ja Statuswerte zu beeinflussen, und ich frage mich, wie übertrieben stark ich wohl gewesen wäre, hätte ich Kämpfer gewählt...auf jeden Fall erschien mir die Wahl nicht so ausschlaggebend wie noch in KH1 und KH2.
    Einige der Herzlosen sehen schon recht amüsant aus, und Corona hat, meiner Meinung nach, tatsächlich die meisten davon :D Diese Pusteblumen finde ich irgendwie auch sehr niedlich..

    Alleine schon, Aqua und Ventus ein bisschen früher ins Geschehen zurückzuholen, als es schlussendlich passiert ist, hätte dem Ende einen Teil des Drucks und der Überladenheit nehmen können.
    Redemption "arc" ist tatsächlich ein sehr weitgreifender Begriff, weil er einen ganzen, ausführlichen Handlungsstrang andeutet, aber im Prinzip hatte ich dieses Empfinden auch sehr stark, insbesondere eben bei Larxene, Marluxia und Luxord. Die "Schuld" sehe ich hierbei aber größtenteils am Format, in dem das passiert (Kampf - Gespräch - Kampf geht weiter), und der Tatsache, dass Sora absolut keinen logischen Grund hat, irgendeinem dieser Menschen für irgendwas zu verzeihen, oder Dinge zu sagen wie "bis im nächsten Leben", als seien sie alle im Endeffekt für gar nichts verantwortlich zu machen.
    Keine Ahnung. Hatte irgendwie keine gute Message für mich. Und, ja, ich werde halt einfach für immer und ewig über Vanitas salty sein :'l
    Am allerschlimmsten fand ich aber das Gespräch zwischen Riku und Ansem SoD. Da hatte ich eine richtige Ekelgänsehaut.

    Hoffentlich muss Nomura dieses Mal nicht sein Team für irgendwas Anderes hergeben, lol :'D
    Ja, Zeit ist...rar. Deswegen hab ich auch meinen eigentlichen Gedanken, aaaalles in Ruhe und ausführlich zu machen, verworfen. Ich wollte erstmal die Story verstehen (bin dann aber in potc doch hängengeblieben, weil ich die Welt nice fand).

    Ich hatte Magie und Magier, hatte aber trotzdem unglaublich viele HP, was mich verwirrt hat, und meine Angriffskraft kam mir jetzt auch nicht soo schlecht vor, also frage ich mich ein bisschen, was diese Wahl genau beeinflusst hat.
    Vieles fliegt oder springt auch einfach nur kilometerweit durch die Gegend. Besonders diese Zipfeldinger waren in riesiger Menge vorhanden, hatte ich das Gefühl, und rasten von A nach B als sei der Staat hinter ihnen her.

    Es waren Ideen da, irgendwie, irgendwo, und mit mehr Zeit hätte da sicher was draus werden können. Leider blieb so vieles unbeantwortet.
    Ich muss aber sagen, in Anbetracht der Unmenge an Figuren hätte es auch noch um einiges schlimmer kommen können, insbesondere für die Protagonisten. Wie die Geschichten der meisten Antagonisten geendet haben, fand ich da sogar um einiges fragwürdiger.

    Ich kann's nicht leugnen: Ich habe fast geschrien vor Lachen aus ich Verum Rex gesehen habe. Mein erster Gedanke: Was macht dieser Riku-Noctis-Verschnitt in meinem Kingdom Hearts. Mein zweiter Gedanke: Kingdom Hearts Versus 3: A Salty Passage?
    Irgendwo möchte ich es Nomura nicht übelnehmen. Es war ein Projekt, dass ihm am Herzen lag, dann weggenommen und ziemlich...vermüllt wurde, meiner Meinung nach. Dass das bis zum Ende wehgetan hat, merkt man ja auch ganz klar an Dingen wie Rikus Design (welches ich nach wie vor großartig finde, auch wenn ich das Schlüsselschwert etwas arg eindeutig "salty" fand), und ich kann schon verstehen, dass er diese etwas düsterere, "realere" Story, die er damals geplant hatte, auf irgendeine Form noch mal aufleben lassen möchte.

    Hab mir das Ende eben auf Youtube angesehen, und ja, es ist...extrem. Aber Nomura schafft es leider auch trotzdem immer, mich mit solchen Lappalien zu packen - die Prämisse sieht für mich jetzt schon interessanter aus, als alles was Tabata mit FF XV je angestellt hat.
    Ja, das hält mich auch ein bisschen auf. Nachdem das Spiel die Saga und fast schon eine ganze Ära abschließt, wäre es schön, etwas Ausführliches darüber zu schreiben, aber...uff. Zeit. Motivation. Mein gesamtes Studium besteht ja schon aus Schreiben, lel.
    (Da fällt mir ein, dass mir immer noch ein Unterpunkt im Gumifon fehlt...eigenartig.)

    An Hochmagie kommt man auch nur, wenn man die -ga-Zauber erlernt hat, oder durch gewisse Items. Ich persönlich benutze gern die Wasser-Knöpfe, da ich Wasska einfach super praktisch finde. Es füllt ein riesiges Areal mit Schaden (und es sieht einfach chic aus, heh).
    Es sind schon wieder mehr KH1- und KH2-Elemente dabei, das stimmt. Ich war definitiv nicht ansatzweise so versucht, mich blind auf Kommando-Spam zu verlassen, wie bei BBS und 3D. Was mich aber stört, ist die Verkrampftheit von Luftkämpfen, dass Gegner immer im letzten Moment wegfliegen, und die Kombo dann failt und man komplett runterfällt. Bei den meisten Gegnern ist das nicht so schlimm (vor allem, nachdem Sora Kombomeister lernt), aber bei einigen Bossfights empfand ich die riesigen Areale und die sehr...wendigen Gegner schon als recht anstrengend.
    Das Piratenschiff und das Karussel sind ein Albtraum! Hin und wieder fand ich die Tassen und den Plasmonaut ganz in Ordnung, besonders gegen Gegnergruppen, aber insgesamt bin ich einfach froh, dass Attraction Flow sich nicht von selbst aktiviert, ebenso wie die Teamlimits (Donalds Limits sind, wieder mal, unglaublich nützlich, Goofys sind auch okay, aber die meisten anderen dauern mir zu lange für zu wenig Profit. :D)

    Mein Problem ist, dass zwar stellenweise Sachen angesprochen werden, aber sie dann im gleichen Atemzug wieder in sich zusammenfallen. Das Finale erschien mir ehrlich gesagt ein bisschen krampfhaft erzwungen. Bis zur letzten Disney-Welt hatte ich das Gefühl, dass sich der Plot langsam und nachvollziehbar aufbaut (ich fand sogar die Erklärungen bezüglich der Herzen in Sora oder Terras Verschwinden / Apprentice Xehanort ziemlich gut und verständlich inkludiert), aber dann, urplötzlich, passiert alles auf einmal und ich saß einfach nur sehr geschockt vorm Bildschirm.
    Mein Beileid an die, die seit KH2 nicht mehr dabei waren.....oder auch nicht, denn genug Zeit hatten sie ja, um aufzuholen, lel.

    Die Doppelarmbrust ist ganz nice. Mein Favorit ist wohl Zweite Form, einfach weil sie simpel, aber gut ist. Dass hier die Komboabschlüsse von KH2-Sora eingebaut wurden, fand ich irgendwie charmant (und sehr nützlich). Das Schlüsselschwert aus POTC mag ich aber auch sehr gerne. Musste allerdings doch über die (drölfhunderste) FF V13/XV-Anspielung, die es mit sich bringt, etwas schmunzeln.
    Hi! Ja, jedes mal wenn ich dran gedacht hab, war es zeitlich oder konzentrationstechnisch schwierig, und auf einmal ist es 2019. Uff.

    Gameplaytechnisch ist es ok. Habe vom Osaka-Team diesebzüglich nach BBS und 0.2 nicht viel erwartet, dieses überladene Attraktionen- und Mega-Super-Magiegespame sind einfach nicht mein Ding, und die Bossfights...uff :'l
    Die Story hatte schon ganz gute Anhaltspunkte, hat auch irgendwie Spaß gemacht bis zu nem gewissen Punkt, aber dann hat mich alles nur noch verwirrt und teilweise enttäuscht xD
    Es ist jetzt nicht furchtbar, und zum Spielen auf jeden Fall zumindest solide. Zumindest Soras reguläres Gameplay, mit Magie und Zweiter Form, fand ich schon ganz gut. :)
    Hey, no worries I understand. I actually wasn't expecting a quick response since it was pretty lengthy, but thank you for telling me. I appreciate it.
    School was cancelled today anyway, so I'm in the clear.
    I'm trying to get the story done quickly. I have spent a good 5 hours playing it till I realized I actually have assignments I forgot to do lol. I've passed Kingdom of Corona and on my way to Toy Box. Maybe I won't have school tomorrow like the other local schools, but that I really doubt.
    Yeah, I haven't been finding much treasures lately. I guess that explains it.
    Also, I don't have a job yet. I guess for now that's good?
    Hey what's up? Been a while since I've spoken to anyone on here. I'm excited to get my copy of KH3 in a few hours.
    When I get my copy, I'm mostly going to spend my time going through the story. Idk if I'll make it to GameStop in the morning tomorrow, I may have school (we are getting buried under snow at the moment and school was cancelled today). I'm hoping either school is cancelled again, which I doubt, or I can convince my parents to stay home. I don't have any major assignments due or anything, keeping my grades at A's. I just want to play the game I've waited so long to play and spend the whole day hyping with other fans who finally have the chance to play it too. You know what I mean?
    Also, I did find out about them adding those Hidden Mickeys. Thought that's pretty awesome that that was added like the Disney movies with theirs.
  • Loading…
  • Loading…
  • Loading…
  • Loading…
Top